Mehr Infos Leseprobe Bestellen
Vita

Birgit Kelle


Birgit Kelle arbeitet als freie Journalistin und Autorin. Sie wurde 1975 in Siebenbürgen, Rumänien, geboren und siedelte als Neunjährige mit ihrer Familie noch aus dem real existierenden Kommunismus nach Deutschland um.


In verschiedenen Landtagen und vor dem Familienausschuss des Deutschen Bundestages trat sie als Sachverständige für die Interessen von Müttern und Familie, sowie als Expertin im Themenkomplex Gender auf. Als regelmäßiger Gast in diversen Talksendungen im Deutschen Fernsehen zu den Themenfeldern Familien-, Frauen-, Genderpolitik und Feminismuskritik wurde sie einem breiten Publikum bekannt.


Im August 2013 erschien ihr erstes Buch zu Frauen- und Familienpolitik in Deutschland - „Dann mach doch die Bluse zu“ - im März 2015 ihr zweites Buch „Gendergaga“ – eine satirische Kritik an der aktuellen Gender-Mainstreaming-Politik, 2017 folgte ihr aktuelles Buch „MUTTERTIER. Eine Ansage“ im Fontis Verlag, Basel. Kelle schreibt für zahlreiche Print- und Onlinemedien und als regelmäßige Kolumnistin für das Magazin FOCUS und die Tageszeitung DIE WELT. 


Kelle ist Vorsitzende der völlig genderunsensiblen Initiative Frau-Familie-Freiheit/Frau 2000plus e.V., begeisterte Mutter von vier Kindern, langjährig leidendes CDU-Mitglied und weibliche Feministin. Dazwischen neigt sie chronisch dazu, ihre Gedanken frei auszusprechen und zum Leidwesen gendersensibler Bevölkerungsgruppen auch dazu, sie aufzuschreiben. 


Sie finden Birgit Kelle bei Facebook hier
Bei Twitter hier

Kontakt: birgit.kelle(a)gmx.de
Fassen Sie sich kurz. Das Leben ist endlich.